BayfairDrive

Roadtrip durch Irland: von Doolin nach Clifden

Irland ist vor allem eines: grün! Die ganze Schönheit der Natur erschliesst sich einem am besten, wenn man sich auch abseits der Touristenpfade bewegt. Hier begegnen einem wie selbstverständlich ganze Schafherden auf der Strasse und hinter jeder Biegung wartet eine andere Landschaft auf einen.

In Connemar, in der Grafschaft Galway, liegt mit dem Killary Fjord der einzige Fjord Irlands. Er erstreckt sich über 16 Kilometer, im Norden sieht man ins beeindruckende Felsental von Delphi. Hier wird der Kontrast zwischen grün (Landschaft) und blau (Meer) am deutlichsten.

Kylemore Abbey in Connemara zählt heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Westen Irlands. Kein Wunder, entführt einen das idyllisch an einem See gelegene Schloss in längst vergangene Zeiten.

DSC00852

DSC00851

Auf keinen Fall verpassen sollte man die Sky Road bei Clifden in Connemara, eine der schönsten Küstenstrassen, die ich kenne. Die 15 Kilometer lange Promenade, die zum Wild Atlantic Way gehört, bietet atemberaubende Ausblicke auf die Atlantikküste.

Und dann darf natürlich auch ein Besuch in Clifden nicht fehlen. Auch hier war ich bereits vor zwei Jahren (den Beitrag findet ihr hier). Die Kleinstadt besticht vor allem durch ihre tollen Pubs, angeblich befindet sich hier mit dem Lowry´s auch das beste Pub Irlands.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen