BayfairDrive

Himbeermilch-Oats mit Kokos-Chiapudding

Ich gebe zu, Overnight Oats sind jetzt nicht mehr unbedingt „neu“, ich habe allerdings in dieser Woche das erste Mal welche selbst gemacht. Und ich muss sagen, es geht wirklich schnell, ist super einfach und ein wirklich leckeres Frühstück.

Für alle, die noch nicht vom Hype der Overnight Oats angesteckt wurden, hier eine kleine Erklärung: Simpel gesagt geht es um qufgequollene Haferflocken, die mit Obst und zum Beispiel Chia Seeds zubereitet, über Nacht in den Kühlschrank gestellt und zum Frühstück verzehrt werden. Neu ist das alles nicht, in England ist der Haferbrei als Porridge bekannt, in den USA als Oatmeal. Schön ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind und man mit allem möglichen Obst und Zutaten hantieren kann, die man gerade zuhause hat. Und Chia Seeds, die kleinen Wundersamen vom dem Azteken und Majas, sind gerade sowieso voll im Trend, so dass man sie inzwischen sogar schon im Supermarkt bekommt.

Hier aber nun zum ersten Rezept, das ich ausprobiert habe. Man benötigt folgende Zutaten:

  • 3 EL kernige Haferflocken
  • 3 EL feine Haferflocken
  • 50 ml Milch
  • 100 g TK Himbeeren
  • 1 EL Chiasamen
  • 80 ml Kokosmilch

Zuerst wird der Chiapudding hergestellt. Hierzu eindach die Kokosmilch mit den Chiasamen verrühren und ca. 1 Stunde quellen lassen. Währenddessen 2/3 der Hibeeren mit der Milch vermischen, die Haferflocken unterrühren und mindestens eine Stunde quellen lassen. Anschliessend wird geschichtet: zuerst ein paar Löffel Himbeer-Oats, danach Kokos-Chiapudding, gefolgt von Himbeer-Oats und den restlichen Himbeeren als Deko. Über Nacht in den Kühlschrank stellen und zum Frühstück geniessen.

IMGP3456 IMGP3458 IMGP3461

Merken

Kommentar verfassen