BayfairDrive

Grünkohl mit Bratkartoffeln und Tofustückchen

Grünkohl ist DAS Trendgemüse des Winters! In Norddeutschland seit Jahrzehnten bekannt, wird er seit neuestem nicht nur in Trendlokalen in New York, sondern auch in der „normalen“ Küche in Süddeutschland und der Schweiz gefeiert. Gründe dafür gibt es viele: Grünkohl ist ein unglaublich gesundes Gemüse. Mit seiner einmaligen Nährstoffzusammensetzung aus antioxidativ wirkenden Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen ist er eine ausgewogene und gesundheitsfördernde Alternative zu tierischem Eiweiss. Zudem hat er richtig zubereitet kaum Kalorien und soll sogar gegen Krebs vorbeugend sein. Daher habe auch ich mich an dieses Wundergemüse gewagt und herausgekommen ist folgendes Rezept:

für den Grünkohl:

  • 700 g Grünkohl
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 4 Gemüsezwiebeln
  • etwas Olivenöl
  • eine Menge Zeit, der Kohl muss mindestens eine Stunde kochen

für die Bratkartoffeln:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 500 g Kartoffeln
  • Bratkartoffelgewürz

für die Tofustückchen:

  • 200 g Naturtofu
  • Sojasauce
  • Gewürze, z.B. indisches Barbecue-Curry

Den Grünkohl waschen, putzen und die harten Stängel entfernen. Anschliessend in kleine Stücke schneiden. DIe Gemüsezwiebeln würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Nach und nach den Kohl dazugeben und ebenfalls kurz andünsten. Sobald der Kohl komplett im Topf ist mit der Gemüsebrühe auffüllen, ca. eine Stunde bei niedriger Temperatur köcheln lassen und währenddessen immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln putzen und weich kochen. Auskühlen lassen und ich kleine Scheiben schneiden. mit der gewürfelten Zwiebel in der Pfanne anbraten, bis alles schön kross ist. Mit Bratkartoffelgewürz abschmecken.

Den Naturtofu in kleine Würfel schneiden und ca. 10 Minuten in genügens Sojasauce (der Tofu sollte ganz bedeckt sein) einlegen. Zusammen mit der Sojasauce in einer kleinen Pfanne anbraten und mit Gewürzen, ich habe in diesem Fall indisches Barbecue-Curry verwendet, abschmecken.

Der Kohl ist fertig, wenn er richtig schön in sich zusammengefallen und weich ist.

IMGP2283

 

Merken

Kommentar verfassen