BayfairDrive

Birte bloggt: In und um Edinburgh

Wenn man Schottland besucht, darf man Edinburgh natürlich unter keinen Umständen verpassen. Dieses Highlight haben wir uns als letzte Station unserer Reise aufgehoben – und haben es nicht bereut.

Tag 12+13: Edinburgh – das pulsierende Herz Schottlands

Mit Wehmut aber auch Vorfreude traten wir die letzte Etappe unserer Reise an – Wehmut die wunderbaren Highlands zu verlassen; Vorfreude auf zwei Nächte im vielgelobten Edinburgh. Auf dem Weg in die City machten wir noch einen kurzen Abstecher durch Stirling, einer sehr hübschen Studentenstadt und besuchten das Stirling Castle, von dem man eine atemberaubende Aussicht geniessen kann.

In Edinburgh angekommen, bezogen wir unsere Unterkunft, das kleine aber sehr gemütliche und gut gelegene Edinburgh Central Guest House und begaben uns anschliessend auf einen kleinen – oder auch grösseren „Spaziergang“… Und obwohl das Sightseeing eigentlich für den nächsten Tag geplant war, bekamen wir schon einen ersten Eindruck von der Stadt, über der das mächtige Edinburgh Castle thront, zu sehen. Edinburgh ist zwar nicht sonderlich gross, macht das aber durch seinen Flair wieder wett – definitiv eine meiner Lieblingsstädte und garantiert einen Besuch wert. Besonders sehenswert ist die Altstadt mit der farbenfrohen Victoria Street sowie dem historischen Grassmarket, der mit seinen zahlreichen Pubs und Restaurants zum Verweilen einlädt. Und auch der Hafen ist einen Ausflug wert, denn neben zahlreichen beeindruckenden Schiffen liegt hier die königliche Yacht Britannia ganzjährig vor Anker und kann von Touristen besichtigt werden.

Auf dem Weg zum Edinburgh Castle, vorbei an zahlreichen Souvenirshops, an denen ich natürlich nicht schadlos vorbei gekommen bin, haben wir dann auch endlich einen echten Schottischen Dudelsack Spieler gesehen und gehört – zum Glück, denn sonst hätte irgendwie noch etwas gefehlt 🙂

20170420_120958

20170420_151510

20170420_154332

20170420_154706

20170420_155236

20170420_155729

20170420_155931

20170420_155943

20170420_171315

20170420_175246

 

Tag 14: Abschied von einem wunderbaren Land mit ebenso wunderbaren Menschen

Nach einem letzten Pub Abend mit Live Musik – sorry, das können die Iren besser – und feinem, wenn auch etwas deftigem (gehört dazu) Schottischem Pub Essen, machten wir uns am nächsten Tag auf den Weg zum Edinburgh Airport. Und wir werden ganz sicher wieder kommen in dieses fantastische Land mit seinen abwechslungsreichen Landschaften, netten Bewohnern und der überraschend guten Küche, nach der allerdings zu Hause erst mal Diät angesagt ist. All unsere Stationen waren wunderbar und unsere Tour perfekt geeignet, um einen ersten Eindruck von diesem beeindruckenden Stückchen Erde zu bekommen. Bei einem nächsten Besuch würden wir den Fokus wohl noch stärker auf die Highlands legen und einige Inseln besuchen, wofür dieses Mal leider zu wenig Zeit geblieben ist. Sicher ist aber, dass dies nicht unsere letzte Reise nach Schottland war.